"Es war einmal", so beginnt das klassische Märchen der Gebrüder Grimm, das in unserer Kindheit fürs Gruseln und für Fröhlichkeit gesorgt hat, uns mit unseren Helden hat mitfiebern lassen. "Es war einmal", so beginnt auch der Beitrag der VT-Aktiven-Gruppe "Just Dance" beim diesjährigen Wettbewerb "It´s Showtime", denn erzählt wird die Geschichte der Bremer Stadmusikanten, dargestellt von 23 Turner-/Tänzerinnen in knallbunten, orginellen Kostümen.

Wir begleiten den alten Esel beim müßigen Schleppen der Säcke und auch das traurige Schicksal von Hund, Katz und Hahn rührt unsere Herzen.

Als die vier Leidgenossen im tiefen Wald auf die Räuberschar treffen, die im Haus wild über Tisch und Bänke tanzt, kommt es zum Showdown: Das gesetzlose Pack wird von den Vierbeinern vertrieben und die Sieges-Party steigt, bei der nun auch der alte Märchenerzähler seinen Gehstock wegschmeißt, um, trotz seiner athritischen Gelenke, auf dem eroberten Tisch Salsa zu tanzen.

Der 6-Minuten-Beitrag vergeht wie im Fluge, das Publikum ist begeistert! Alexandra Urich-Klehr und ihren Mädels ist da eine ganz tolle Nummer gelungen, bei der besonders die darstellerische Leistung hervorzuheben ist - absolut verdient mit dem Prädikat "hervorragend" ausgezeichnet! Die Zuschauer des Rendezvous der Besten dürfen sich freuen.

 

Märchenhaft ging es dann auch für die Stepping Monsters weiter, die am Endes des Wettbewerbs in der Fitness-Kategorie ebenfalls nach einer "hervorragenden" Leistung mit einem 2.Platz nach Hause gehen durften- eine Riesenüberraschung für die jüngste VT-Show-Gruppe.

In den vergangenen Jahren war ein Schlagen der sehr starken Rope Skipping-Gruppen in der Konkurrenz für die Monsters undenkbar, eine Teilnahme am Rendezvous der Besten nur ein weit entfernter Traum.

Mit "Dicke Luft in der Gruft oder die Geisterjäger Teil 4" begeisterten die 18 Mädchen Jury ("die waren so gut!") und Publikum. Das einleitende Spiel der 4 Geisterjägerinnen, die in eine Gruft vordringen, um den dort hausenden Untoten gänzlich den Garaus zu machen, sorgte für zahlreiche Lacher. Die 14 schaurig schön anzusehenden Zomies sorgten mit entsprechender Mimik und Bewegungsausführung Horror-mäßig für eine Mordsshow.

War das eine Freude bei der Siegerehrung - Jubel, Tränen, Umarmungen - manchmal werden Märchen war.

 

Genauso jubeln konnten die Böhler Bandits, die wie im letzten Jahr als Showtime-Sieger aus dem Wettbewerb hervor gingen. Mit dem Titel "Ritmo del Caribe" sicherten sie sich mit einer souveränen Leistung und toller Bühnenpräsenz den 1.Platz.

Einige der 13-köpfigen Gruppe durften in diesem Jahr ihr 10-jähriges Showtime-Jubiläum feiern, damals schon als kleine Grundschüler dabei und auch heute noch gepackt vom Showtime-Fieber. Denn auch dieses Mal war die Vorfreude auf das alljährliche Ereignis wieder groß.

Das harmonische Team strahlte während des Auftritts um die Wette, versprühte die Lebendigkeit der Karibik und widerlegte das Vorurteil der "deutschen Hüfte". Und dass Bananenkartons zum Trommeln und Tanzen geeignet sind gilt nun auch als bewiesen.

 

Wir freuen uns nun alle auf den 25.11., wenn wir mit über 50 Teilnehmern nach Ludwigshafen fahren, um noch einmal die Räuber und Zomies zu vertreiben und zum Conga-Beat zu tanzen. Das wird eine Party für die VT werden -frei nach dem Motto:"Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute."

Ganz lieben Dank für die tollen Fotos an Stefan und Jens!

Nächste Termine

Dez
3

03.12.2017 15:30 - 16:30

Dez
7

07.12.2017 20:00 - 22:00

VT Böhl auf Facebook

Redakteure Anmelden