Federball und Badminton haben zwar den selben Ursprung, sind aber nicht das Gleiche.Beim Badminton gibt es feste Spielregeln und es handelt sich um ein Turnierspiel. Federball dagegen spielen wir "just for fun", ohne feste Regeln. So wird ohne Netz, höchstens mit einer Schnur, meistens aber auch ohne diese gespielt.

 Während der Sinn beim Badminton in einem schnellen, geschickten Ballwechsel besteht, der das Ziel hat, dass der Ball vom Gegner nicht zurückgespielt werden kann, geht es beim Federball ruhiger und gelassener zu. Hier spielt man sich den Ball in der Regel so zu, dass der Gegner zurückspielen kann und so ein möglichst langer Ballwechsel stattfindet.

Bei uns spielen wir beides, aber immer übers Netz: Zum Üben ist es notwendig, sich die Bälle genauestens zuzuspielen um den Schlagablauf zu trainieren.Beim harten Spiel dagegen muss versucht werden, den Ball genau dorthin zu spielen, wo der Gegner nicht steht. Wir trainieren immer mit Eifer und Engagement, aber auch mit viel Spaß.

Viel Spaß hatten wir auch bei unseren gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des Trainings, z.B. bei unserem gemeinsamen Kegelabend in Speyer, wo die Kids die Eltern total abgezogen habenund wir mit den Eltern nach diesem Frust gleich mal gut essen gegangen sind. Schön war es auch beim gemeinsamen Fußballschauen sowie dem gemeinsamen Besuch auf dem Böhler Weihnachtsmarkt.

Bedanken will ich mich noch bei dem Engagement der Eltern, die mich hier ganz toll unterstützt haben.

Klaus Funk - fon: 06324 939538

Nächste Termine

Keine Termine gefunden

VT Böhl auf Facebook

Redakteure Anmelden