Fanfaren ertönen und in Zweierreihen marschieren die Athleten von ihren Übungsleitern begleitet in die vollbesetzte VT-Halle. 12 bunte Fahnen, für jede der Gruppen eine, schmücken den Zug der Kinder und Jugendlichen im Alter von 2 bis 18 Jahren.

Die Eröffnungsfeier beginnt: Lennart Riedel tanzt als Solist seine eigene Hip Hop-Choreographie, gefolgt von einer fetzigen Drums Alive und Step-Aerobic-Nummer der Stage Devils. Mitglieder der Böhler Bandits formieren eine Pyramide, die punktgenau zum letzten Ton der Musik spektakulär in sich zusammen fällt.

Die Little Blue Dancers  (Leitung Annika Groß und Sissy Remmle) zeigen anschließend ihr Können zu den Klängen von Maroon 5. Dynamisch und mit viel Spaß tanzen die Mitglieder der Gruppe Drum, Step&Stomp (Leitung Heike Schröder und Laura Gräber) zu „Chocolate“.

Das James Bond Thema ertönt und Agenten des britischen Geheimdienstes (Kinder der Spielestunde) erscheinen auf der Bühne, springen von dieser und sammeln ihr Team im Saal zusammen. Von der Empore seilen sich die letzten des Trupps ab, um das Geleit für den Fackelträger (Günter Klehr)zu bilden. Abermals ertönen Fanfaren. Auf der Bühne werden die Ringe formiert, das olympische Feuer entzündet und die Spiele für eröffnet erklärt.

Während der anschließenden Wettkämpfe berichtet TV Böhl mit dem Moderatorenteam Britta Ulmer und Lennart Riedel live aus dem Fernsehstudio.

„Pferde-Cross-Jumping“, eine neue olympische Disziplin, wird von den Eltern-Kind-Gruppen (Leitung  Simone Weidling bzw. Natalie und Harald Reichel) dargeboten. Geschickt überwinden die jungen, temperamentvollen Fohlen die Hindernisse.

Anschließend wird vom Trampolin-Wettbewerb berichtet, bei dem die Jungen des Bubenturnen (Leitung Patrick Schneider und Daniel Hamacher) ihre wagemutigen Sprünge präsentieren.

Die Liveschaltung geht danach in die Leichtathletikarena. Dort tragen die Vorschüler (Leitung Renate Hauck) diverse Rennwettbewerbe aus, darunter Herausforderungen wie Sackhüpfen und Drei-beinlauf.

Bodenturnen und Rhythmische Sportgymnastik zeigen die Kinder der 1. und 2. Klasse (Leitung Britta Ulmer). Der anschließende Hochsprung-Wettbewerb wird ein Nervenkitzel für Zuschauer und Athleten.

Ein zweites Mal wird vom Bodenturnen berichtet: Turnerinnen (Mädchen ab 3.Klasse unter der Leitung von Rosenarie Balk) zeigen zunächst ihre Kür, um danach ihre Leistungen am  Gerät unter Beweis zu stellen.

Der Reifen, das klassische Handgerät der Rhythmischen Sportgymnastik, steht im Mittelpunkt des nächsten Wettkampfes. Die Vorschüler aus Iggelheim (Leitung Monika Böckler) meistern diese Disziplin mit Bravour.

Schwenk zur Ballsporthalle: Wie beim ungleichen Kampf David gegen Goliath trickst ein Spieler gleich 2 Hünen aus. Kein Wunder, die Cheerleader sind auf seiner Seite. Die Böhler Bandits zeigen beim Basketball, was sie so alles drauf haben.

Bei der VT ist Karate olympisch und mit einem Action geladenen Showkampf der Karate-Kids (Leitung Marianne Schmid-Gehring) geht die Berichterstattung weiter.

Noch einmal beim Leichtathletik sehen wir den schnellsten Mann  der Welt:  Usain Bolt gewinnt den 400m-Sprint. Die Slowmotion beweist sein außergewöhnliches Talent. Kinder der Spielstunde (Leitung Fabian Joder und Lennart  Riedel) erinnern an die Sprintlegende.

Die letzte Liveschaltung geht in die Schwimmhalle. Die Synchronschwimmer (Bubenturnen) präsentieren mit Anmut und Eleganz ihre Sportart. Noch nie haben wir  derartiges bewundern dürfen.

Die Abschlussfeier wird wieder tänzerisch gestaltet: Aerobic und Step-Aerobic wird von den Stage Devils und Böhler Bandits (Leitung Kirsten Riedel) gekonnt performt. Das Lied „Celebration“ lädt alle Athleten ein auf die Bühne zu kommen, alle Akteure der Weihnachtsfeier tanzen vergnügt.

Poppige Weihnachtsglöckchen ertönen und der Nikolaus kommt dieses Jahr ganz sportlich und rasant auf seinem Cityroller daher, um bei der Siegerehrung zu helfen.

Alle bekommen die Goldmedaille in Form einer Taschenlampe verliehen. Dann ein letztes Startsignal: Taschenlampen an, Licht aus! Ein stimmungsvolles Abschlussbild beendet die VT-Weihnachtsfeier des Jahres 2012 und jeder stimmt mit ein: „…an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit…“ – und dem ist nichts hinzuzufügen.

Bilder (auf ein Bild klicken, um die Gallerie zu öffnen):

Nächste Termine

Mai
11

11.05.2017 20:00 - 22:00

VT Böhl auf Facebook

Redakteure Anmelden